30.09.2019

Klienten-Wallfahrt - 200 Jahre Peter Friedhofen

ZEMMER/KOBLENZ. Im August 2019 trafen sich 46 Teilnehmer zu einer Wallfahrt anlässlich des 200. Geburtstages des Ordensgründers, des seligen Bruders Peter Friedhofen. Begrüßt wurden sie von Werner Schmitz, Hausoberer der Barmherzigen Brüder Schönfelderhof.

Klienten-Wallfahrt - 200 Jahre Peter Friedhofen



Bevor sich der Bus in Richtung Koblenz in Bewegung setzte, fuhr Schmitz mit seinem Auto noch nach Saffig, um eine „kleine Überraschung“ für die Teilnehmer abzuholen. Während der Fahrt wechselten sich die Mitarbeiterinnen Cornelia Schappo und Magret Otten mit Gebeten und Gesängen ab. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von allen Teilnehmern. 


In Koblenz angekommen machten sich alle auf den Weg zur Florinspfaffengasse in der Koblenzer Altstadt, wo sich das Haus des seligen Bruder Peter Friedhofen befand. Hier ist er auch am 21. Dezember 1860 gestorben. Die Ordensgemeinschaft zählte zu dieser Zeit 44 Brüder.

Bruder Faustinus  und Schmitz hießen die Wallfahrer auf das herzlichste Willkommen. Zusammen ging es dann in die Kapelle am Peter Friedhofen-Haus, die am 10. Dezember 1855 eingeweiht wurde. Nach einigen Gebeten und Gesängen stärkte man sich beim Mittagessen.
Anschließend führte Schmitz die Teilnehmer in Einzelgruppen in das Sterbezimmer des seligen Bruders Peter Friedhofen. 

Bei einer gemeinsamen Andacht in der Kapelle erzählte Schmitz interessantes über den Werdegang des seligen Br. Peter Friedhofen: Unter anderem arbeitete er als Kaminfeger in Ahrweiler, und unterstützte die Familie seines verstorbenen Bruders mit elf Kindern. Bei seiner täglichen Arbeit blieb ihm nicht verborgen, dass die Bevölkerung unter großer Armut und vielen Krankheiten leiden musste.

Zum Abschluss verabschiedete Bruder Faustinus alle Teilnehmer, die dabei von Schmitz, ein kleines Holzkreuz mit dem Logo der BBT- Gruppe erhielten.

Während der Rückfahrt wechselten sich Otten und Schappo wieder mit Gesängen und Gebeten ab.
Es war eine schöne und gut organisierte Wallfahrt. 

Allen die dazu Beigetragen haben, sei herzlichst  gedankt!

In der Kapelle am Peter Friedhofen-Haus.
 
 
 
0
 
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Unsere Cookies helfen uns dabei, Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu bieten und unsere Website ständig für Sie zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button „Akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Diese Verwendung können Sie durch das Klicken auf die vorhandene Schaltfläche individuell einstellen. Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.